Die optimale Behandlung

 

Ob Sportverletzung, Hexenschuss oder Schlaganfall: In der Physiotherapie gibt es zahlreiche Behandlungsmethoden/Anwendungsgebiete. Welche davon für Sie ideal sind, hängt von Ihren Beschwerden ab. Nach einem ausführlichen Erstgespräch und einer physiotherapeutischen Befunderhebung erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan, der an Ihre persönlichen Ziele und Lebensumstände angepasst wird.

Die optimale Behandlung

 

Ob Sportverletzung, Hexenschuss oder Schlaganfall: In der Physiotherapie gibt es zahlreiche Behandlungsmethoden/Anwendungsgebiete. Welche davon für Sie ideal sind, hängt von Ihren Beschwerden ab. Nach einem ausführlichen Erstgespräch und einer physiotherapeutischen Befunderhebung erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan, der an Ihre persönlichen Ziele und Lebensumstände angepasst wird.

Die optimale Behandlung

 

Ob Sportverletzung, Hexenschuss oder Schlaganfall: In der Physiotherapie gibt es zahlreiche Behandlungsmethoden/Anwendungsgebiete. Welche davon für Sie ideal sind, hängt von Ihren Beschwerden ab. Nach einem ausführlichen Erstgespräch und einer physiotherapeutischen Befunderhebung erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan, der an Ihre persönlichen Ziele und Lebensumstände angepasst wird.

Klassische Physiotherapie

Physiotherapie ist eine konservative Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln und beinhaltet die ganzheitliche Therapie des Körpers, orientiert an den anatomischen und physiologischen Gegebenheiten. Als Heilmittel kommen dabei gezielte Reize und beispielsweise Anwendungen von Wärme, Druck oder Kälte vor.
In der Allgemeinheit wird die Physiotherapie häufig gleichbedeutend mit einer Massagetherapie verstanden. Jedoch umfasst die Physiotherapie eine Vielzahl von speziellen Behandlungsverfahren für fast alle Fachbereiche der Medizin.

Neurologische Behandlung nach Bobath

Das Therapiekonzept nach Bobath ist ein Problem lösendes Verfahren zur Befundaufnahme und Behandlung von Menschen mit Störungen des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark). Insbesondere nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen (Hemiplegikern) kann das Konzept in der Rehabilitation angewendet werden.
Ziel der Behandlung ist die Optimierung aller Funktionen des Bewegungsapparates, um die Selbständigkeit und Sicherheit in den Aktivitäten des täglichen Lebens zu erhöhen.

Orthopädische Manualtherapie

Durch gezielte manuelle Techniken werden das Bewegungsausmaß und die Qualität der Bewegung von Muskeln und Gelenken positiv beeinflusst. Verschiedene Therapiekonzepte wie Kaltenborn, Maitland, Mulligan oder Cyriax dienen zur Befundung und Behandlung diverser Einschränkungen des Bewegungsapparates. Die Orthopädische Manuelle Therapie (OMT) ist ein fundiertes und umfangreiches Therapiekonzept. Aktuelle Forschungsergebnisse, die körperliche Untersuchung mit objektiv messbaren Befunden und die daraus resultierende klinische Entscheidungsfindung zur Behandlung werden miteinander verknüpft.

Sportphysiotherapie

Als SportphysiotherapeutInnen betreuen wir SportlerInnen aus dem Breiten- und Leistungssport, die sich bei sportlichen Aktivitäten akut verletzt haben oder sich von einer solchen Verletzung erholen. Ein zentraler Aspekt der Sportphysiotherapie ist demnach, die SportlerInnen/PatientInnen ab der Verletzung/Operation bis zum normalen Training therapeutisch zu begleiten.
In der Therapie werden Bewegungsanalysen zur Optimierung von Bewegungen durchgeführt und individuell auf den Heilungsverlauf der PatientInnen abgestimmt. Durch gezielte Koordinations- und Kräftigungsübungen wird durch die wiedererlangte Stabilität des Bewegungsapparates das Risiko einer erneuten Verletzung minimiert.

Faszienbehandlungen

Faszien gehören zum Bindegewebe und bilden das Grundgerüst des menschlichen Körpers. Sie umgeben jeden Muskel, Sehnen, Bänder, Gelenke und die Organe. Werden diese Faszien durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch die tägliche Belastung beeinträchtigt, können Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen.
Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist ein Konzept aus der Osteopathie und ermöglicht die rasche Therapie dieser Beschwerden. Durch eine gezielte Untersuchung werden die auslösenden Faktoren festgestellt und mit speziellen Handgriffen korrigiert.

Heilmassage

Die klassische Heilmassage wird in erster Linie angewendet, um die Muskelspannung zu regulieren und somit Schmerzen zu lindern bzw. ganz zu beseitigen. Gleichzeitig wird die Durchblutung der Haut, der Muskeln und des Bindegewebes gefördert. Dies führt, je nach Technik und Intensität, zu einer allgemeinen Entspannung oder zu Anregung und Aktivierung.

Lymphdrainage

Mit der Lymphdrainage wird das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederhergestellt. Zudem wird das Immunsystem angeregt.
Lymphdrainage hat eine starke entspannende, schmerzlindernde, wohltuende und beruhigende Wirkung und ist wichtig zur Anregung/Aktivierung der Immunabwehr.
Die Lymphdrainage ist besonders geeignet für Beschwerden, bei denen es zu Stauungen (Ödemen) von Lymphe oder Wasser im Gewebe kommt, wie beispielsweise Schwellungen nach Verletzungen oder Ödemen nach Lymphknotenentfernungen.

Tape/Kinesiotape

Bei einem kinesiologischen Tape handelt es sich um ein elastisches, selbstklebendes Tape aus einem dehnbaren Material. Unter Anwendung spezieller, unterschiedlicher Techniken wird dieses Tape auf der Haut angebracht und soll dort unterschiedliche Wirkungen erzielen. Das Hauptziel von Kinesiotaping besteht darin, körpereigene Leistungs- und Heilungsprozesse durch ein spezielles Material beziehungsweise durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen.

Viszerale Mobilisation

Die Viszerale Therapie verbindet den Bewegungsapparat mit dem Organsystem. Unsere Organe sind am Bewegungsapparat befestigt und bekommen so ihren Halt im Körper. Sie haben eine starke Verbindung zu knöchernen Strukturen (Wirbelsäule, Becken, Rippen,…) sowie zu den Weichteilen (Muskeln, Faszien,…).
Beeinträchtigte Organe können Spannungen aufbauen und diese auf den Bewegungsapparat übertragen. So können beispielsweise Narben nach Blinddarmoperationen zu Hüft- bzw. Kreuzschmerzen führen oder Schulterschmerzen auf ein Problem der Leber oder des Magens zurückgeführt werden.
Durch eine gezielte Mobilisation der betroffenen Organe wird die Wiederherstellung der physiologischen Mobilität dieser sowie des sie umgebenden Bindegewebes unterstützt. Dies bewirkt eine Verbesserung der Struktur und Funktion der inneren Organe, der Organsysteme sowie des gesamten Körpers.

Elektrotherapie

Die Elektrobehandlung arbeitet mit verschiedenen elektrischen Strömen, welche unterschiedliche biologische Wirkungen im Körper entfalten. Ausgehend von der Erkrankung werden ein oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen behandelt.

Der elektrische Strom hat dabei unterschiedliche Wirkungen auf das Gewebe:

  • Förderung der Durchblutung
  • Anregung der Muskelaktivität beziehungsweise Lockerung der Muskulatur
  • Beeinflussung der Schmerzleitung
  • Erwärmung von Haut und tieferen Gewebeschichten

Cell-Re-Activ-Training

Das Cell-Re-Activ Konzept mit Redater ist eine neuartige Behandlung, nämlich in 3 Schritten – ursächlich, ganzheitlich und erfolgreich – das körpereigene Selbstheilungssystem zu restrukturieren.

mehr Infos